Logo  
Logo2


SUCHEN HOME SITEMAP MAIL TO
 
Balken GliderCup 2015

Der GliderCup ist ein Einführungs-Programm für unsere Mitglieder und für Gastpiloten in den Streckenflug. Es ermöglicht Piloten mit wenig Streckenflug-Erfahrung oder geringen Gebietskenntnissen das von erfahrenen Streckenfliegern und Fluglehrern betreute Herantasten an den Strecken- und Wettbewerbsflug in sicherem, geführten Rahmen.

Wir führen mit minimalem organisatorischen Aufwand und mit auf das Minimum beschränkten Spielregeln maximal sechs GliderCup-Wertungstage mit zwei Reservedaten durch. Die besten vier erflogenen Resultate zählen für die Jahreswertung. Alle TeilnehmerInnen mit mindestens einem Start an einem GliderCup-Flugtag erhalten ein wertvolles Souvenir.

Die Ziele des GliderCups sind: 

  • Mehr fliegen
  • Mehr Spass beim fliegen
  • Mehr gemeinsam erleben
  • Mehr lernen
  • Mit Pocket's, Logger & Co. professionell umgehen

Die Vorteile des GliderCups sind:

  • Geführte Streckenflug-Ausbildung
    auf Wunsch im Doppelsitzer mit Fluglehrer oder im Einsitzer
  • Morgendliches Wetter- und Strecken-Briefing
  • Flug der Wettbewerbs-Aufgabe
  • Abendliches Debriefing
  • Gemeinsames Nachtessen

 

Reglementsänderung Glider Cup 2015

Für die Saison 2015 sind zwei Reglementsänderungen beschlossen worden:

  1. Die Teilnehmer im Einsitzer sollen mit zwei zusätzlichen Bonuspunkten belohnt werden, wenn sie eine deklarierte Aufgabe erfüllt haben. Damit kann im Einsitzer pro Tageswertung maximal 12 Punkte erzielt werden.
  2. Die Integration der RM in den Glider Cup wird fallen gelassen und der entsprechende Artikel im Reglement ersatzlos gestrichen.


Begründung:

Die zwei zusätzlichen Bonuspunkte sollen motivieren die Aufgabe allein zu fliegen und die Dominanz der Doppelsitzer in den vorderen Positionen der Ranglisten könnte mit dieser Regel etwas gebrochen werden. Bei einem grossen Teilnehmerfeld ist es vorkommen, dass eine erfüllte Aufgabe nur mit einem Punkt belohnt wurde und damit gleichgestellt war mit nicht erfüllten Leistungen.

Die RM wird in der Regel in zwei Leistungsklassen geflogen. Daraus eine Leistungsbewertung für die Rangierung im Glider Cup vorzunehmen, ist schwierig und die Integration der RM in den Glider Cup bringt keine wesentlichen Vorteile und Synergien. Die beiden Wettbewerbe sollen darum als getrennte Veranstaltungen durchgeführt werden.

 

 

 
Footer
Über uns     |      Lageplan     |     Shop     |      Kontakt    |    Impressum

©SchänisSoaring 2014